Dyckburgkirche, Münster (Westf.)

Dyckburgkirche, Münster (Westf.)
Dyckburgkirche, Münster (Westf.) Dyckburgstraße 220

DUO COLORE


                                                       
Die wundervollen Klangfarben von Cembalo und Posaune im Duett....

Von J.S. Bachs "Wachet auf " bis hin zum  " Blauen Schmetterling" von Hermann Hesse

spielt COLORE schöne und spannende Kompositionen in ungewöhnlicher Besetzung.

Lassen Sie sich überraschen von Solo- Vorträgen und Duett-Versionen aus dem Barockzeitalter,

einem besonderen Mozart-Duett und modernen Arrangements von Piazzolla und Schoeck.

Der schöne Raum und die Atmospäre der Dyckburgkirche

sind gute Voraussetzungen für ein Konzert der Extra-Klasse...
Sonntag  7. August  17.00 Uhr  Dyckburgkirche

Eintritt: frei, um eine Spende wird 

                                                                                   Foto: Stella Marleen Homann
                     Heiner Wehking                                                  Nino  Saakadze               


Alte Tänze, Toccaten und Sonaten aus Deutschland, Österreich und Italien sowie den ein oder anderen Gassenhauer der frühen Opernliteratur.
Ein Schwerpunkt ist das Werk des Lautenvirtuosen und Komponisten Hans Judenkünig (ca.1450-1526 . Eigene Songs und Improvisationen über Stücke u.a. von Monteverdi, Bassani oder Judenkünig, die in der besonderen Besetzung mit Laute, Violone, Percussion und Gesang ihren ganz besonderen Reiz entfalten.


 
Zeitsprung Consort
Drei Freunde und Gefährten, die – Wanderdünen gleich – noch unentdecktes Land erschließen. Unaufaltsam in ihrer beständigen Neugier nach Klängen lassen sie sich treiben, um einen gegenwärtigen, frischen Sound zu nähren mit dem Strandgut vergangener Jahrhunderte. Ihre Musik bleibt immer auf der Suche: Barock- und Renaissancelieder,
Weltmusik und Jazz sind dabei nur Gras am Ufer…
Johannes Vogt - Laute, Theorbe studierte Gitarre und Musikwissenschaft in Heidelberg, Laute und Gitarre in Aachen. Musik des Mittelalter, der Renaissance, des Barock und improvisierte Musikformen bilden seinen musikalischen Schwerpunkt.
Daniel Kartmann - Schlagzeug, Percussion und Stimme
studierte Klassisches Schlagzeug sowie Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Nach dem Diplom umfangreiche Tätigkeit in den verschiedensten Genres als Schlagzeuger, Pauker, Percussionist, Vibraphonist und Sänger, u.a."Il Gusto Barocco", "Neue Hofkapelle München", German Mozart Orchestra, Theatermusik für "Ensemble Materialtheater Stuttgart", Jazzformation "Nikotrio", Ensemble für Neue Musik "Gelber Klang" sowie "Neue Vocalsolisten Stuttgart" Daniel Kartmann lebt mit seiner fünfköpfigen Familie in Stuttgart.
Rüdiger Kurz – Violone
studierte Kontrabass an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof.Ulrich Lau und Historische Interpretationspraxis / Violone bei Dane Roberts an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Er tritt vor allem im Bereich der historischen Aufführungspraxis auf, u.a. Il Gusto Barocco, Concerto Köln,L`arpeggiata, Holland Baroque, Ensemble der Ludwigsburger Schlossfestspiele, Hofkapelle München, la Banda, Stiftsmusik Stuttgart,... Konzertreisen führen ihn durch Europa und wiederholt in die USA. Seit den 1990ern spielt er durchgängig in diversen Bands/Songwriter/Improvisations-Kontexten u.a. mit Shawn Maguire, Höhlenmusikensemble, Akkordsport.
Rüdiger Kurz lebt mit seiner Familie in Schorndorf.

Kontakt: Rüdiger Kurz, Silcherstrasse 11,73614 Schorndorf
fon: +49-170-8015449, mail: ruedi_k_b@yahoo.de, www.ruediger-kurz.de